Nachtschattenträume

Sie entspringen der Nacht.
Nicht erwünscht ,
Und doch gekommen.
Die Fantasie weiß,
Nichts von ihrem Ursprung.
Und doch verfolgen sie mich,
In den Schlaf.
Wo ich so gern,
Von schönen Dingen träume,
Machen Nachtschattenträume,
Alles hin, kaputt.
Quälen meinen Schlaf,
Wie es besser nicht geht.
Lassen mich erwachen,
Voll Angst und Schrecken.
Ach, könnte doch jemand,
Mich sanft erwecken,
Und sagen: „gerettet,
Sie kommen nie mehr !“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.